Anregendes Kopfkino: Der Liebesbrief einer Herrin

Habt Ihr Lust auf anregendes Kopfkino, auf ein gedankliches Abschweifen vom Alltag? Dann seid herzlich willkommen, diesen Liebesbrief einer Herrin zu lesen. Und nicht vergessen: Die Welt ist bunt! Respektiert und achtet einander!

Das Kopfkino: „Liebesbrief einer Herrin“ ist ausschließlich nur für Erwachsene – FSK 18! Vielen Dank!

Nun lehnt Euch zurück und betretet für ein paar kostbare Augenblicke eine spannende, wertschätzende Welt…

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

FSK 18 – bitte nur Erwachsene lesen! Die Personen und Inhalte sind frei erfunden.

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Und so schrieb eine Herrin ihrem Sklaven an jenem schönen Morgen einen Liebesbrief…

Einen schönen guten Morgen, geschätzter Sklave!

Deine Videos gefallen mir sehr, ich werde dir in der nächsten Zeit auch ein geiles Video von mir schicken. Dann siehst du die Fo… deiner Herrin in Action und wie schön sie für dich ist!
Deine Herrin ist viel und gerne feucht! Wenn meine Tage wieder durch sind, werde ich ein heißes Höschen für dich tragen und dir schicken. Du wirst dazu eine aufregende Aufgabe bekommen, darauf kannst du dich jetzt schon freuen! Meinen herrschaftlichen Duft inhalieren!

Wie geht es dir ansonsten fernab des Sexes? Wie geht es deinem Gemüt, wie ist deine seelische und geistige Verfassung? Erzähle mir auch davon, damit ich weiß, wie es um dich steht, geschätzter Sklave! Du bestehst nicht nur aus Schw…, ob denn dieser sehr ansprechend und schön ist!
Er darf bald wieder ejakulieren, richte ihm Grüße von seiner Herrin aus!
Du musst in der nächsten Zeit immer wieder ejakulieren, das ist mir wichtig. So kommt dein Hormonhaushalt in Schwung, und du wirst dich automatisch besser fühlen.
Die Sexualhormone halten dich gesund, sie sind wichtig für viele deiner Körperfunktionen!
Je mehr du dich ergießt, desto mehr werden sie produziert!

Du erhälst einen Auftrag für heute von mir: Während du dein großes Geschäft verrichtest, masturbierst du schnell und hart. Du musst dich nicht kontrollieren, sondern darfst an mich denken, meinen heißen, sexy Körper und wirst zügig Hand anlegen. Schnell und unkompliziert. Das kannst du auf der Toilette praktisch einbauen und fällt nicht auf.
Mache mich glücklich und ejakuliere beim Gedanken an mich!
Wenn geschehen und dir zeitlich möglich, erstelle einen Erfahrungsbericht, wie du dich dabei gefühlt hast. Dafür reichen mir ein oder zwei Sätze!

Während dem Hand anlegen wirst du dir vorstellen, ich stehe in einem engem Latex-Catsuit gekleidet und mit hohen Overknees versehen vor dir und sehe dir bei der Erledigung deiner Aufgabe zu!

Mein verehrter Sklave, habe Dank für deine Hingabe und dein Dienen, damit machst du mir eine große Freude und lässt mich glücklich sein!

Genieße deinen Tag und lasse dich nicht ärgern von intoleranten Menschen!
Bis dann Sklave!

Deine Herrin

Ein Gedanke zu “Anregendes Kopfkino: Der Liebesbrief einer Herrin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s